Lymphödem

Lymphödem 2016-10-31T15:20:05+00:00

Das Lymphödem

Das Lymphgefässsystem ist ein Transportsystem aus kleinsten Gefässen mit dazwischengeschalteten Lymphknoten. Das Lymphgefässsystem transportiert die sogenannte Lymphe, eine eiweisshaltige Flüssigkeit, aus dem Gewebe zurück ins Venensystem.

Wenn die Menge an zu transportierender Lymphflüssigkeit grösser ist als die Transportkapazität des Lymphgefässsystems, kommt es zu einem Lymphstau des betreffenden Körperteiles – ein Lymphödem entsteht. Ursache dafür können Störungen der Lymphgefässe/Lymphknoten (nach Operationen, nach Bestrahlungen, Entzündungen, Parasiten) oder eine vermehrte Produktion von Lymphflüssigkeit sein.

Die Diagnose kann in der Regel durch eine ausführliche Befragung über die Entstehung des Schwellungszustandes und eine Untersuchung der Schwellung und der zugehörigen Lymphbahnen/Lymphknoten gestellt werden. Die Behandlung des Lymphödems ist schwierig und erfordert viel Geduld. Sie besteht in der komplexen Entstauungsbehandlung mit manueller Lymphdrainage und Lymphbandagen, später kann auch ein Kompressionsstrumpf eine Reduktion der Schwellung bewirken.

Die Ursache für ein Lymphödem kann selten behoben werden.

Krankheitsbild Lymphödem